startseite_parkett


Landhaus Dielenboden

LandhausdieleAls Dielen werden eine Vielzahl unterschiedlicher
Holzelemente in verschiedenen Breiten, Längen
und Ausführungen bezeichnet. Sie bieten alle eine
stoß- und fugenfreie, durchgehende Ansicht.

Hierzu zählen zwei- oder mehrschichtig aufgebaute, großformatige
Holzelemente, deren Deckschicht aus einem Blatt besteht. Diese werden
auch als Landhausdielen bezeichnet.

Die Landhausdielen und viele im Handel befindliche Massivholz-Dielen haben eine feste Konfektionslänge von etwa 2 Meter und sind allseits gespundet, so dass sie auch an den Stirnseiten eine feste Verbindung haben. Damit ist eine Anpassung an beliebige Raumlängen möglich.

Unter Landhausdielen versteht man eine mehrschichtig aufgebaute Diele, die als Alternative zu einer Massivholzdiele aufgefasst werden kann.
Eine Landhausdiele kommt ohne die aufwändige Konstruktion mit Lagerhölzern aus, weil sie schwimmend verlegt werden kann. Ein großer Vorteil, wenn die für Lagerhölzer notwendige Aufbauhöhe einfach nicht gegeben ist. Auch die vollflächige Verklebung von Landhausdielen ist möglich.